The ‚G‘

Melbourne gilt als Sporthauptstadt Australiens, daher natürlich kein schlechter Stopp für mich, und nach den zwei besonderen Abenden beim Tennis hatte die Stadt noch was in petto, um meine Zeit hier gebührend abzurunden. ‚Massiv‘ ist dabei gar kein Ausdruck – das MCG überwältigt einfach durch Eleganz, Historie und natürlich seine Größe.

Majestätisch erhebt sich das MCG aus dem Melbourne Park

Majestätisch erhebt sich das MCG im Melbourne Park

Wie ich schon in einem meiner früheren Artikel festgehalten hatte, gibt es weltweit vier Cricket-Stadien, die eine ganz besondere Aura besitzen. Der Melbourne Cricket Ground – kurz MCG, oder noch kürzer ‚The G‘ – gehört ohne Frage dazu. Eröffnet 1854, spielte das Stadion schnell eine spezielle Rolle in der Geschichte des Cricket-Sports in Australien und weltweit. Dabei ist seit mehr als 60 Jahren der ‚Boxing Day Test‘ in Melbourne im internationalen Cricket-Kalender ein fester Termin. Jedes Jahr am 26.12 startet dabei im MCG ein Test Match, der sogenannte ‚Boxing Day Test‘. Ein historisch gewachsener Termin, genauso wie die Spiele zwischen den Feiertagen in der englischen Premier League oder der amerikanischen NFL. Dieses Jahr reist England zum vierten Test in der fünfteiligen ‚Ashes Series‘ an, wobei dabei zusammen mit den treuen, englischen Supporten – der sogenannten Barmy Army –  rund 90 000 Zuschauer in Australiens größten Stadion, das ein Fassungsvermögen von 100 000 Zuschauern hat, erwartet werden.

Zwar ist ‚The G‘ das größte Cricket Stadion der Welt, doch für die Aussies ist es noch wesentlich mehr als das. ‚The People’s Ground‘ wie die Einheimischen das Stadion auch nennen wird als ‚Australia’s spiritual home of sport‘ angesehen. Für diese stolze Sportnation ein echtes Wahrzeichen also. Neben dem Cricket war das Stadion das Herzstück der Olympiade von 1956 und jedes Jahr wird hier das ‚Grand Final‘ der AFL, der Australian Football League, ausgetragen. Dabei ist Football hier nicht gleich Football, sondern das in Australien sehr beliebte Aussie Rules.

Blick aus dem dritten RangDie ganze Geschichte des MCGs und den jeweiligen australischen Sportarten kann in dem wunderbaren ‚National Sports Museum‚, das innerhalb des Stadions angesiedelt ist, nachvollzogen werden. Nicht nur wegen der großen Cricket-Ausstellung – inklusive der australischen ‚Cricket Hall of Fame‘ – war die Besichtigung natürlich ein Muss für mich als Sportfanatic. Weitere große Ausstellungen über Olympia, die AFL, die Geschichte des MCGs und ein großer interaktiver Teil – um nur ein paar Highlights zu nennen – ließen mein Herz höher schlagen. Ich empfehle jedem, der sich mal nach Melbourne verirren sollten, diesem Museum einen Besuch abzustatten.

Doch Cricket wurde an diesem Tag im ‚People’s Grund‘ natürlich auch gespielt. Ein T20 zwischen Sri Lanka und Australien stand an und damit der Tag auch golden abgerundet wurde, entwickelte sich ein spannender Thriller. Angeführt von einem mal wieder genialen Mahela Jayawardena erreichte Sri Lanka starke 161 Runs. Dies stellte Australien vor größere Probleme und nach einer halbstündigen Regenunterbrechung, die nur noch zur Steigerung der Dramatik beitrug, brauchten die Aussies in Members Sectioneinem verkürzten Spiel 62 Runs von 30 Bällen. In einem dramatischen Ende gewannen estatische Sri Lankis am Ende mit zwei Runs Vorsprung. Ein echter Thriller, der leider davon getrübt wurde, das die Aussies sich mal wieder als schlechte Verlierer zeigten und nach dem Spiel das sri lankische Team, und darunter auch ein so respektierte Spieler wie Jayawardena, unflätig beschimpften. In diesem ‚Gentleman Sport‘ natürlich ein nicht gern gesehener Zwischenfall.

Für mich geht es nun nach sportlich sehr intensiven, wunderbaren Tagen weiter von Melbourne aus nach Perth. Dort in Western Australia erwartet mich mit dem ‚WACA‘ der nächste spezielle Cricket-Spielort.

Sir Donald Bradman, wohl der beste Cricket Spieler aller Zeiten - Statue vor dem MCG

Sir Donald Bradman, wohl der beste Cricket Spieler aller Zeiten – Statue vor dem MCG

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s