Simply Just Blown Away

Orkanartigen Winde und ein massiver Sturm führten an Silvester dazu, dass in Cape Town Partys abgesagt wurden und alles was nicht festgebunden wurde wie Spielzeug durch die Stadt flog. Doch was dann am ersten Tag des New Years Tests in Newlands über die Black Caps hereinbrach, kann fast mit keiner Naturgewalt mehr beschrieben werden. Die Kiwis wurden überrollt, weggepustet und einfach innerhalb der ersten Stunde des Matches komplett zerstört. Immerhin fand das alles in einem der schönsten Cricket-Stadien der Welt statt…

Ähnlich wie mit den Grand Slams beim Tennis gibt es meiner Meinung nach auch beim Cricket vier mehr als legendäre Spielstätten. Das sind Lords – The home of cricket – in London, England; das MCG in Melbourne, Australien; Eden Gardens in Kolkata, Indien und eben Newlands in Cape Town, Südafrika. Diese Spielorte sind – meiner Meinung nach – vor allem aufgrund ihrer Historie, aber auch wegen ihrer Ästhetik und Architektur die vier ‚großen‘ Spielstätten des Cricket-Sports. Das Kensington Oval in Bridgetown Barbados und der cricket-ground in Galle, Sri Lanka folgen dahinter.

In Newlands durfte ich nun das erste Test Match zwischen Südafrika und NZ verfolgen und schon beim ersten Betreten des Stadions wird klar wieso Newlands diesen Ruf genießt. Die Szenerie ist einfach nur surreal. Wie gemalt schmiegt sich das Stadion an den Tafelberg und biete, während man entspannt das Spiel, verfolgt wunderbare Blicke auf das Wahrzeichen Cape Towns. Einfach nur ein wunderbarer Ort um Cricket zu gucken.

Newlands1 Newlands2
Newlands3
In diesem Ambiente mussten es die Kiwis nun mit dem zurzeit besten Cricket-Team der Welt aufnehmen. Südafrika. Und der Auftritt der Black Caps am ersten Tag entsprachen so gar nicht der Umgebung. Innerhalb der ersten zwei Stunden wurde NZ von den südafrikanischen Bowlern für 45 Runs einfach nur weggepustet. 45 Runs entsprechen dabei dem zwölf schlechtesten Ergebnis, das je von einem Team in 130 Jahren Test-Cricket erzielt wurde und ist vergleichbar damit, dass eine Fußball-Mannschaft nach 15 Minuten 5:0 zurückliegt. Nach gut zwei Stunden hatte NZ damit ein Spiel, das auf fünf Tage ausgelegt ist, verloren, obwohl das endgültige Ergebnis erst nach drei Tagen feststand. Dennoch hatte das alte Sprichwort ‚You can’t win a Test-match in a Session, but you can certainly lose it‘ mal wieder zugeschlagen.

So enttäuschend der Auftritt der Kiwis auch war, war es einfach nur ein Genuss des beste Cricket-Team der Welt und seine Spieler in vollem Flug zu sehen. Und das dazu noch vor ihrem Heimpublikum. Der Südafrikanische Bowler Vernon Philander zeigte dabei einen unglaublichen Auftritt. Mit unglaublichen Würfen sammelte er innerhalb von 25 Würfen fünf NZ-Wickets ein, eine überragende Quote. Dazu kommt noch, dass er von seinen ersten 21 Würfen keinen einzigen Run zuließ. Wahnsinn! Um das ganze noch zu toppen, erreichten zwei südafrikanische Spieler, die jetzt schon Legenden sind, jeweils Meilensteine, die in diesem statistisch geprägten Sport eine große Bedeutung haben.

Als vierter Südafrikaner überhaupt erreichte der Bowler Dale Steyn mehr als 300 Wickets. Sein 300 wicket erzielt er dabei mit einem brillianten ‚outswinger‘, der die Stäbe des Neuseeländers auf eine Reise sandten. Den anderen Meilenstein erreicht Jacques Kallis. Als vierter Spieler in der Geschichte des Sports hat Kallis in seiner Karriere mehr als 13000 Runs angehäuft. Eine mehr als bedeutende Leistung eines der ganz Großen des Sports.
Dale Steyn in action   Jacques Kallis nach seinem 13000ten Run

Wie ihr also merkt, habe ich das Spiel trotz der heftigen Niederlage meiner Black Caps, sehr genossen. Dennoch hoffe ich, dass NZ beim zweiten Test in Port Elizabeth eine andere Einstellung an den Tag legt und die Südafrikaner mehr für einen Erfolg arbeiten müssen. An einen Sieg der Black Caps zu denken, ist aufgrund der Stärke der Proteas doch eher unrealistisch.

P.S.: In Port Elizabeth sollen die Cricket Fans übrigens besonders verrückt sein, bei diesen Bildern schwer zu glauben….
von links: Moe, Paul und ein SafaCrazy Fans1   Crazy Fans2 - Fear the beard! Hashim Amla Fans

Advertisements

3 Gedanken zu „Simply Just Blown Away

  1. Ute

    Hi,

    schöne Bilder und scheinbar tolle Stimmung. Da kann man im regnerischen Wolfsbug richtig neidisch werden.

    Liebe Grüße von Dieter, Ute und Sina

    Antwort
  2. Pauli

    Das Stadion ist wirklich wahnsinnig schön! Kann mir nur zu gut vorstellen wieviel Spaß es macht dort ein Spiel zu gucken, auch wenn die kiwis mal wieder fertig gemacht werden… 😉

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s